Unsere Magnet-Resonanz-Tomografen

MAGNETOM Espree – der weltweit erste 1,5-Tesla-Magnetresonanztomograf
in halboffener Bauweise


Feldstärke: 1,5 Tesla
Magnet: ultrakompakt, revolutionäres Matrix-Spulen-Konzept
Software: Syngo
Durchmesser des Untersuchungstunnels: 70 cm
Länge des Untersuchungstunnels: nur 125 cm
Platzierung im Untersuchungsraum: freistehend
Der Untersuchungstisch kann für einen bequemen Einstieg auf 47 cm heruntergefahren werden.

Der Magnetresonanztomograf der neuesten Generationbietet im Vergleich zu Systemen mit Hufeisenmagneten und seitlicher Öffnung klare Vorteile: Das zirkuläre Magnetfeld ist gleichmäßiger
und ermöglicht so eine bessere Bildqualität und eine kürzere Untersuchungszeit.

magento espree dr.venz

Ein Spiegel lenkt das Sichtfeld beim liegenden Patienten nach vorne aus dem Tunnel heraus.

kernspin blick

 

MAGNETOM Avanto – der Maßstab in der 1,5-Tesla- Magnetresonanztomografie

Feldstärke: 1,5 Tesla
Magnet: ultrakompakt
Software: Syngo
Durchmesser des Untersuchungstunnels: 70 cm
Länge des Untersuchungstunnels: 150 cm
Platzierung im Untersuchungsraum: freistehend
Der Untersuchungstisch kann für einen bequemen Einstieg auf 47 cm heruntergefahren werden.

magento avanto kernspin

 

Was unsere beiden MRT-Scanner auszeichnet:
Der weite Tunnel und der große Abstand vom Körper sorgen auch bei Untersuchungen des Kopfes, der Halswirbelsäule und der Schultern für bestmöglichen Patientenkomfort. Bei allen Untersuchungen der Lendenwirbelsäule, des Beckens und der Beine fährt die Liege mit den Füßen zuerst in den Tunnel ein, der Kopf bleibt außerhalb des Tunnels. Hochauflösende, im Design individuell auf die Untersuchungsregion abgestimmte Spezialspulen ermöglichen die hohe Detailauflösung, die moderne operative Verfahren erfordern.

Orthopädie: Hand, Schulter, Knie, Sprunggelenk, Ellenbogengelenk
Neurologie: Kopf, Wirbelsäule